Das schöne an Watten ist, daß es kein strenges und leises Spiel ist. Im Gegenteil, Hinweise, Ausrufe, Anweisungen und sonstiges sind sehr willkommen, um den Gegener zu verunsichern. Das trägt das zum Unterhaltungswert des Spieles bei und auch die Zuschauer haben so viel Spap dabei.
Aber einmal im Jahr, am zweiten Wochenende im Januar, wird bei uns ein Wattn-Turnier veranstaltet bei dem es strenger und stiller zugeht. Folgende Regeln gelten bei dieser Veranstaltung:

  1. Die gegeneinander spielenden Parteien werden per Los bestimmt.
  2. Auf der Liste sind die Namen, Startnummer und Tischnummer einzutragen.
  3. Auf der Liste muß deutlich geschrieben werden, damit die Listen auch genau nachkontrolliert werden können.
  4. Jedes Paar schreibt selbst. Nach dem Abheben darf nicht mehr geschrieben werden.
  5. Der Spannungsstrich ist neben den Zahlen zu ziehen, damit die Summer leicht zu kontollieren ist.
  6. Es gibt 3 Runden zu je 3 Spielen bis 15 Punkten. Nach jeder Runde wird neu ausgelost.
  7. Die Punkte verteilen sich folgendermaßen: Ein gewonnenes Spiel (wer zuerst 15 Punkte hat) zählt 20 Punkte. In einer Runde kann also ein Paar maximal 3x20 Punkte erreichen. Wer am Ende die meisten Punkte hat, ist Sieger.
  8. Die Partner bleiben immer gleich, nur der Gegner wird ausgelost.
  9. Das erste Spiel gibt immer die Mannschaft mit der höheren Startnummer.
  10. Es wird streng gewattet. Der Partner darf seine Karten erst nach dem Ansagen anschauen.
  11. Es darf nur einmal abgehoben werden.
  12. Es werden zuerst 3, dann 2 Karten ausgegeben.
  13. Nach dem Geben darf keine weitere Karte angeschaut werden und das Deckblatt ist offen aufzulegen.
  14. Bei Vergeben bekommt der Gegner 2 Punkte. Falsche Kartenanzahl ist sofort zu melden.
  15. Überreizt sich eine Partei, schreibt der Gegner 2 Punkte.
  16. Es wird nur geschrieben und nicht gestraft.
  17. Gespannt ist zugleich ausgeschafft.
  18. "Kritische" können zur Ansage von Schlag und Farbe verwendet werden.
  19. Wird ein "Kritischer" als Hauptschlag ausgespielt, kann er nicht von einem kleineren "Kritischen" gestochen werden.
  20. Wenn einer am Tisch beim Schwindeln erwischt wird und sich die Parteien nicht einigen können, wird der ganze Tisch disqualifiziert, ansonsten wird das Spiel mit 0:20 Punkten gegen den "Betrüger" gewertet.

 

Die Geschichte
Das Spiel
Die Begriffe
Home